Hartberg

  • Ort: Hartberg
  • Jahr: 2012-2013
  • Aufgabe: Parkdeck als urbaner Raum
  • Partner: Entwurfsplanungen in Kooperation mit FGM, Ausführungsplanung mit Büro IKK, Graz
  • Status: in Umsetzung

Als neue Stadtkante am nördlichen Rand der Altstadt von Hartberg wird ein Parkdeck errichtet, dessen oberstes (offenes) Niveau urbane Qualität vermitteln soll: neben dem ruhenden KFZ soll hier vor allem der Brückenkopf zur nördlich (jenseits der eingegrabenen Franz-Schmid-Gasse) gelegenen Berufsschule ausgebildet werden. Der neue Zugang zur Stadt führt durch neu errichtete Wohn- und Geschäftshäuser und bildet den Übergang zur historischen Altstadt. Aus technischen Gründen ist die Materialpalette über dem Brückentragwerk sehr eingeschränkt: weder Baumsetzungen noch aufwändige Pflasterungsmuster sind möglich. Um den straßenartigen Zug des Parkdecks durch platzartige Bereiche zu gliedern, werden Farbvarianten und markante Möblierungen gewählt, um so einen rhythmisierten Stadtraum zu erzeugen, der auch als Einladung zum Aufenthalt wahrgenommen wird.