Unterer Stadtplatz Kufstein

  • Ort: Kufstein
  • Jahr: 2011
  • Aufgabe: Shared Space im historischen Gefüge
  • Partner: Arch. Rainer Köberl u. Wucherer und Giner (Architekturentwurf und Ausführungsplanung)
  • Status: Beratung zu Shared Space Motiven

Im Zuge der Neugestaltung des Unteren Stadtplatz in Kufstein durch das Architektenteam (Rainer Köberl mit Wucherer und Giner) wurde die Frage aufgeworfen, wie die im westlichen (unteren) Bereich des Platzes die Straße so integriert werden kann, dass sie ihr Tempo und ihre Gefahr verliert. Der politische Konsens, den östlichen (oberen) Teil des Platzes zur Fußgängerzone zu machen, sollte gestalterisch nicht an der Straßenkante enden. Im Zuge eines Workshops wurde das Konzept Shared Space diskutiert. Unsere Hinweise unterstützten das Entwurfskonzept der planenden Architekten und gaben drei Empfehlungen:

  1. kantenlose Fortsetzung des vornehm gepflasterten Platzbereiches über die ‚Straße‘ hinweg bis zu den westlichen Hausfassaden;
  2. die höhentechnisch erforderliche Stützmauerbildung vor den Gebäuden nicht als geschwungene Linie (die Verkehr und Tempo abbildet), sondern segmentartig den Gebäudefassaden folgend, um dem Verkehr durch das Herausragen von Ecken und Kanten Respekt vor den Aktivitäten vor Ort abzuverlangen;
  3. Ausbildung der bewegungsführenden Elemente nicht ausschließlich als Poller-Linie, sondern aus Möblierungselementen, die die Sprache des Aufenthalts sprechen (und nicht jene der verkehrstechnischen Regulierung).