Asia Spa Ottensheim

  • Ort: Ottensheim
  • Jahr: 2000
  • Aufgabe: Komfort des Badens, Zurückhaltung des Wohnens
  • Partner: im Auftrag der WEGRAZ, mit PBGes und Mag. Roman Perissutti (Therme)
  • Status: Entwurfsstudie

Ein Grundstück, von Waldrändern eingefasst, bewegt nach Süden fallend, mit Blick auf die Riebergsburg; Thermalwasser, ein Ideenwettbewerb. Die (1999 noch halbwegs originelle) Grundidee, an dieser Stelle die neue Infrastruktur von Therme und Hotel mit einem Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) zu verbinden, um die Asia-Sehnsucht nicht nur auf dem Weg der Kulissenbildung zu befriedigen, sondern funktional und ästhetisch in eine tiefer gehende Übersetzung asiatischer Baumotive in eine europäische Gegenwart zu führen. Die gesamte Anlage gliedert sich in die Therme (östlich), den Hotelkomplex (westlich) und dem Gesundheitszentrum, das beide Elemente verbindet. Grundmotiv des Entwurfs ist die konsequente Interpretation des gesamten Projektgebietes als Garten, der in ‚Stimmungskammern‘ gegliedert wird. Ein thermalstrim durchgleitet dies Kammern: vom Bambusgarten zum Steingarten, unter Farbsegeln etc. Bauwerke erscheinen als Kristallisationspunkte im Übergang und an den Grenzen. Sie bewahren eine pavillonartige Leichtigkeit in der inszenierten Spannung von strenger Geometrie und den weichen (komplexen) Formen der Natur.